BMS wurde eingebaut (Video)

BMS-LI-20: Einbau in Elektroroller SCP-4040 li.on

BMS-LI-20: Einbau in Elektroroller SCP-4040 li.on

Update 2: Einbau vom 12.06.2010

Es hat etwas gedauert, da dies schlußendlich ja auch eine finanzielle Entscheidung ist. Aber nun ist es eingetroffen und wird in Kürze eingebaut:

Das für diesen Elektroscooter SCP-4040 li.on empfohlene BMS der Firma „Ide²-e aus Regensburg„.

Recht interessant ist das die Solar Mobil GmbH inzwischen beschlossen hat, alle Rollermodelle ausschließlich nur noch mit eingebautem BMS auszuliefern – ich vermute viele Reklamationen aufgrund Batterieproblemen. Schlußendlich bedeutet dies jedoch eine klare Aufwertung und deutlich längere Lebensdauer dieser sehr teueren Thunderbird-Akkus.

Natürlich kann ein BMS nicht „zaubern“ und alles verhindern; auch mit unterstützendem BMS kann man die Rollerbatterien totfahren wenn diese fortlaufend „tiefentladen“ werden.

Über den Einbau werde ich berichten in „Bild und Ton“. Und ich selbst erhalte dabei eine Einschulung zum technischen Verständnis dieser ganzen Akkutechnologie, wie man mit den Werkzeugen (zB Voltmeter) arbeitet und damit der Elektroroller geprüft werden kann.

07. Mai 2010:

Heute habe ich das BMS erhalten und mir natürlich gleich mal angesehen. Bin ich froh das ich „helfende Hände“ zur Hand habe, ich glaub ich würde sonst echt anstehen…

httpvh://www.youtube.com/watch?v=grxUbzEjp6c
[ad#co-1]
12. Juni 2010:

Selbsteinbau vom BMS-LI-20, zusammen mit einem erfahrenen Batterieexperten. Für den Einbau haben wir ca. 3 Stunden gebraucht.

Persönliche Erfahrung und Infos:

  • Der Einbau ist auch für unerfahrene Personen zu schaffen, es ist eher „viel“ Arbeit als professionelles Wissen notwendig.
  • Alles was möglich ist abnehmen um möglichst gut an die Batterien zu gelangen (Abdeckungen, Sitz, Verkleidungen, …).
  • Sehr genaues arbeiten ist unabdingbar und vor allem nach Anleitung (lieber einmal mehr als einmal zuwenig kontrollieren). Falsch angeschlossenen Kabel werden nicht verziehen und führen mitunter zu sofortigem Ausfall (am BMS oder an den Batterien). Nicht beeilen und stressen, Zeit nehmen und langsam einbauen.
  • Lose und nackte Kabelenden (falls nicht gleich fix montiert) umgehend abkleben mit Isolierband um einen versehentlichen Kupferkontakt beider Pole (plus/minus) zu verhindern.
  • Der Roller hat recht wenig Platz für die ganzen Kabel, Kabelsicherungen und das BMS selbst.

Noch kurz ein paar Worte zum generellen Fahrverhalten:

Das BMS selbst kann keine Wunder wirken. Die Batterielebenszeit hängt sehr stark vom eigenen Fahrstil/-verhalten ab, grobe Fehler hierbei kann das BMS nicht ausgleichen. Einfach NIEMALS die Batterien so weit entladen das die Spannungsanzeige in den tiefroten Bereich sinkt oder gar die Stromzufuhr unterbricht. Dies wäre praktisch eine Tiefentladung und fördert das frühe „Sterben“ der teuren Batteriezelle(n). Und den Roller einfach täglich laden bzw. nach der Rückkehr einfach gleich an den Strom anstecken.

httpvh://www.youtube.com/watch?v=a3vNMEpu6HA

[ad#ad-5]

6 comments to BMS wurde eingebaut (Video)

  • Servus nochmals. Ja willkommen im Club – ich auch nicht. 😉
    Ich weiss ja nicht mal wie ich feststellen kann welche einzelne Spannung die einzelne Batterie hat – dh ich weiss schon wie aber ich habe kein Messgerät dafür.

    Das Laden muss ein Profi für Dich übernehmen. Jemand der weiss wie das geht hab ich glücklicherweise in der Nähe. Ich werde dazu sowieso berichten dazu. Notfalls musst Du Dich an Deinen Händler wenden der das für Dich erledigen wird. Vermutlich wird bei mir irgendwann ein solches Netzteil jedoch herkommen damit ich auch selbst solche Ladungen durchführen kann. Aber soweit bin ich noch nicht – noch setze ich meine Hoffnung auf das BMS. Akku Mäser wird die einzelnen Zellen auf Gleichstand bringen für mich und dann bau ich gleich danach das BMS wieder ein. lg Didi

  • martin

    Hallo nocheinmal, ich verstehe nicht gerade viel vom Strom usw, du sagst die Zellen sollen unmittelbar davor ausgeglichen werden, das heisst sie sollten unmittelbar vor dem BMS Einbau geladen sein. Im leer gefahrenen Zustand haben meine Akkus zwischen 3,07 bis 3.19 volt, muss ich diese dann irgendwie laden dass alle gleich sind bevor ich das BMS einbaue?? habe kein Labornetzgerät, wie kann man die sonst noch laden ??
    danke inzwischen
    gruss martin

  • martin

    Hallo Didi, auf die Fahrweise kommt es sicher auch an. Kann man beim Einbau ausser falsch anschliessen auch noch etwas anderes falsch machen?? Bin froh wenn ich irgendwelche Anweisungen erhalte bevor ich alles anschliesse und etwas falsch mache. Danke inzwischen und bis bald
    grüsse
    martin

    • Hallo Marin. Leider ein klares JA. Wenn du falsch anschließt erzeugst du einen Kurzen – hab einfach für den Notfall den Feuerlöscher zur Hand. Wenn Du aber genau nach Anleitung arbeitest und keine Drähte zusammenbringst, sprich alles immer gleich fix verschraubst an den Akkus und BMS kann nicht viel schiefgehen. Es ist einfach zeitintensiv, aber mit genauem arbeiten klappts bestimmt. Wichtig ist das die Zellen unmittelbar davor ausgeglichen werden – nicht Ruhespannung sondern Endladespannung (die Spannung der Zelle nach dem Abstecken vom Ladegerät). Toitoitoi für den Einbau.

  • martin

    Hallo, ich habe jetzt auch das BMS bestellt da 3 Akkus kaputt gegangen sind und war der Meinung dass jetzt alles geregelt ist, da höre ich aber ganz andere Sachen, ist das BMS doch nicht so sicher ??
    habe jetzt 1500 km und wie gesagt 3 Zellen kaputt

    Grüsse aus Südtirol
    Martin

    • Hallo Martin. Ich habe die Erfahrung gemacht das der Einbau vom BMS alleine nicht ausreichend ist.
      Es geht vor allem darum wie es eingebaut wurde und vor allem kann das BMS keine Tiefentladung verhindern, sprich auf eine bewußte Fahrweise muss in jedem Fall geachtet werden. Aber dann sollte es eigentlich passen. Und dann hoffentlich auch bei meinem Roller sobald richtig eingebaut. lg Didi

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

wp_footer()